Hüftgelenkschirurgie

Arthrosen des Hüftgelenkes (Coxarthrose) zählen neben die Kniearthrose (Gonarthrose) zu den häufigsten orthopädischen Erkrankungen. Das Frühstadium ist oft gekennzeichnet durch Schmerzen beim Laufen und Stehen. Diese Beschwerden werden oft durch Überbeine am Rand der Gelenkpfanne (Osteophyten) verursacht. Gezielte Punktion und Kortison-Einspritzung ins Gelenk (unter Durchleuchtungskontrolle) oder aber arthroskopische Abtragung der Osteophyten kann oft über einen längeren Zeitraum die Arthrosebeschwerden lindern oder aber auch beseitigen.

Im Spätstadium der Erkrankung kann die Implantation einer Totalendoprothese dem Patienten wieder eine verbesserte Lebensqualität zurückbringen.